runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


11.02.2017

Peres Jepchirchir läuft Halbmarathon-Weltrekord (Vienna City Marathon)


Peres Jepchirchir ist die neue Halbmarathon-Weltrekordlerin. Die 23-jährige Kenianerin gewann den hochkarätig besetzten Ras Al Khaimah-Halbmarathon in den Vereinigten Arabischen Emiraten am Freitagmorgen (10. Februar) in 65:06 Minuten. Damit unterbot sie bei guten Wetterbedingungen die vor zwei Jahren von ihrer Landsfrau Florence Kiplagat in Barcelona aufgestellte Bestzeit um drei Sekunden. Nur sieben Sekunden hinter Jepchirchir lief Mary Keitany (Kenia) als Zweite mit 65:13 die viertschnellste je gelaufene Zeit über die 21,0975-km-Strecke. Hinter Keitany folgten ihre Landsfrauen Joyciline Jepkosgei (66:08) und Marathon-Olympiasiegerin Jemima Sumgong (66:43). Jepkosgei wurde in dem Wüstenemirat nahe Dubai zur zehntschnellsten Halbmarathonläuferin aller Zeiten. Rang fünf belegte die dreifache Langstrecken-Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba (Äthiopien) in 66:50. 

Ein Halbmarathon wie noch nie 

Im gemessen an der absoluten Spitze hochklassigsten Frauen-Halbmarathon aller Zeiten hatte sich ein Zweikampf zwischen Peres Jepchirchir und Mary Keitany entwickelt. Dabei hatte letztlich die dreimalige Ras Al Khaimah-Siegerin Keitany das Nachsehen. Die bisherige Streckenrekordlerin, die vor sechs Jahren bei dem Rennen einen Weltrekord von 65:50 aufgestellt hatte, musste die Halbmarathon-Weltmeisterin Jepchirchir in der Schlussphase ziehen lassen. Knapp blieb die Siegerin dann unter dem Weltrekord von Florence Kiplagat. Auf dem Weg zum Halbmarathon-Weltrekord stellte sie mit einer 20-km-Zwischenzeit von 61:40 Minuten auch über diese Distanz einen Weltrekord auf. 

„Ich hatte nicht gedacht, dass ich hier heute Weltrekord laufen würde. Ich kann es immer noch nicht glauben - ich danke Gott dafür“, sagte Peres Jepchirchir, die in der Zukunft sicher auch im Marathon für Furore sorgen kann. Bisher ist sie über diese Strecke noch nicht gelaufen. 

Vier Männer unter einer Stunde 

Hochklassig war auch der Wettbewerb der Männer, in dem vier Athleten Zeiten unter einer Stunde erzielten. Hier setzte sich der Kenianer Bedan Karoki in 59:10 Minuten auf den letzten Kilometern von seinen Konkurrenten ab. Zweiter wurde Yigrem Demelash (Äthiopien), der nach 59:19 im Ziel war. Die Kenianer Augustine Choge (59:26) und Solomon Yego (59:50) belegten die Ränge drei und vier. „Dies ist eine sehr gute Strecke, auf der man richtig schnell laufen kann“, sagte Bedan Karoki. Der 26-jährige Vize-Weltmeister im Halbmarathon unterbot in Ras Al Khaimah seine persönliche Bestzeit um vier Sekunden. 

Ergebnisse, Männer: 

1. Bedan Karoki KEN 59:10 
2. Yigrem Demelash ETH 59:19 
3. Augustine Choge KEN 59:26 
4. Solomon Yego KEN 59:50 
5. Nguse Amlosom ERI 60:04 
6. Edwin Kipyego KEN 60:05 
7. Shadrack Kimining KEN 60:07 
8. Kenneth Keter KEN 61:05 

Frauen: 
1. Peres Jepchirchir KEN 65:06 
2. Mary Keitany KEN 65:13 
3. Joyciline Jepkosgei KEN 66:08 
4. Jemima Sumgong KEN 66:43 
5. Tirunesh Dibaba ETH 66:50 
6. Helah Kiprop KEN 67:48 
7. Rose Chelimo BRN 68:37 
8. Veronicah Nyaruai KEN 69:33 

Die schnellsten Frauen-Halbmarathonzeiten aller Zeiten 

65:06 Peres Jepchirchir KEN Ras Al Khaimah/UAE 2017 
65:09 Florence Kiplagat KEN Barcelona 2015 
65:12 Florence Kiplagat KEN Barcelona 2014 
65:13 Mary Keitany KEN Ras Al Khaimah/UAE 2017 
65:50 Mary Keitany KEN Ras Al Khaimah/UAE 2011 
65:51 Violah Jepchumba KEN Prag 2016 
66:02 Mary Keitany KEN Ras Al Khaimah/UAE 2015 
66:04 Cynthia Limo KEN Ras Al Khaimah/UAE 2016 
66:07 Gladys Cherono KEN Ras Al Khaimah/UAE 2016 
66:08 Joyciline Jepkosgei KEN Ras Al Khaimah/UAE 2017

Im Original hier erschienen: Peres Jepchirchir läuft Halbmarathon-Weltrekord

Rekord




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Marathon Düsseldorf 2017: Josphat Ndambiri startet sein ...

  • Vier wichtige Regeln: Macht Fast Food langsamer?

  • Impressionen unserer Leser: Mein Lauffoto

  • Marathon Hamburg 2017: Beide London-Olympiasieger laufen...

  • Ernährung: Die gesündesten Kräuter für Läufer


Volksrunplugged

  • 01.04.2017: T, 17. TirolMilch Frühlingslauf
  • 01.04.2017: NÖ, 37. St. Veiter Straßenlauf
  • 01.04.2017: W, 20. Wiener Feuerwehrlauf
  • 01.04.2017: ST, ORF Radio Steiermark Lauf
  • 01.04.2017: OÖ, 1. Kraftwerkslauf 2017 ABGESAGT

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

11.02.2017

Peres Jepchirchir läuft Halbmarathon-Weltrekord (Vienna City Marathon)


Peres Jepchirchir ist die neue Halbmarathon-Weltrekordlerin. Die 23-jährige Kenianerin gewann den hochkarätig besetzten Ras Al Khaimah-Halbmarathon in den Vereinigten Arabischen Emiraten am Freitagmorgen (10. Februar) in 65:06 Minuten. Damit unterbot sie bei guten Wetterbedingungen die vor zwei Jahren von ihrer Landsfrau Florence Kiplagat in Barcelona aufgestellte Bestzeit um drei Sekunden. Nur sieben Sekunden hinter Jepchirchir lief Mary Keitany (Kenia) als Zweite mit 65:13 die viertschnellste je gelaufene Zeit über die 21,0975-km-Strecke. Hinter Keitany folgten ihre Landsfrauen Joyciline Jepkosgei (66:08) und Marathon-Olympiasiegerin Jemima Sumgong (66:43). Jepkosgei wurde in dem Wüstenemirat nahe Dubai zur zehntschnellsten Halbmarathonläuferin aller Zeiten. Rang fünf belegte die dreifache Langstrecken-Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba (Äthiopien) in 66:50. 

Ein Halbmarathon wie noch nie 

Im gemessen an der absoluten Spitze hochklassigsten Frauen-Halbmarathon aller Zeiten hatte sich ein Zweikampf zwischen Peres Jepchirchir und Mary Keitany entwickelt. Dabei hatte letztlich die dreimalige Ras Al Khaimah-Siegerin Keitany das Nachsehen. Die bisherige Streckenrekordlerin, die vor sechs Jahren bei dem Rennen einen Weltrekord von 65:50 aufgestellt hatte, musste die Halbmarathon-Weltmeisterin Jepchirchir in der Schlussphase ziehen lassen. Knapp blieb die Siegerin dann unter dem Weltrekord von Florence Kiplagat. Auf dem Weg zum Halbmarathon-Weltrekord stellte sie mit einer 20-km-Zwischenzeit von 61:40 Minuten auch über diese Distanz einen Weltrekord auf. 

„Ich hatte nicht gedacht, dass ich hier heute Weltrekord laufen würde. Ich kann es immer noch nicht glauben - ich danke Gott dafür“, sagte Peres Jepchirchir, die in der Zukunft sicher auch im Marathon für Furore sorgen kann. Bisher ist sie über diese Strecke noch nicht gelaufen. 

Vier Männer unter einer Stunde 

Hochklassig war auch der Wettbewerb der Männer, in dem vier Athleten Zeiten unter einer Stunde erzielten. Hier setzte sich der Kenianer Bedan Karoki in 59:10 Minuten auf den letzten Kilometern von seinen Konkurrenten ab. Zweiter wurde Yigrem Demelash (Äthiopien), der nach 59:19 im Ziel war. Die Kenianer Augustine Choge (59:26) und Solomon Yego (59:50) belegten die Ränge drei und vier. „Dies ist eine sehr gute Strecke, auf der man richtig schnell laufen kann“, sagte Bedan Karoki. Der 26-jährige Vize-Weltmeister im Halbmarathon unterbot in Ras Al Khaimah seine persönliche Bestzeit um vier Sekunden. 

Ergebnisse, Männer: 

1. Bedan Karoki KEN 59:10 
2. Yigrem Demelash ETH 59:19 
3. Augustine Choge KEN 59:26 
4. Solomon Yego KEN 59:50 
5. Nguse Amlosom ERI 60:04 
6. Edwin Kipyego KEN 60:05 
7. Shadrack Kimining KEN 60:07 
8. Kenneth Keter KEN 61:05 

Frauen: 
1. Peres Jepchirchir KEN 65:06 
2. Mary Keitany KEN 65:13 
3. Joyciline Jepkosgei KEN 66:08 
4. Jemima Sumgong KEN 66:43 
5. Tirunesh Dibaba ETH 66:50 
6. Helah Kiprop KEN 67:48 
7. Rose Chelimo BRN 68:37 
8. Veronicah Nyaruai KEN 69:33 

Die schnellsten Frauen-Halbmarathonzeiten aller Zeiten 

65:06 Peres Jepchirchir KEN Ras Al Khaimah/UAE 2017 
65:09 Florence Kiplagat KEN Barcelona 2015 
65:12 Florence Kiplagat KEN Barcelona 2014 
65:13 Mary Keitany KEN Ras Al Khaimah/UAE 2017 
65:50 Mary Keitany KEN Ras Al Khaimah/UAE 2011 
65:51 Violah Jepchumba KEN Prag 2016 
66:02 Mary Keitany KEN Ras Al Khaimah/UAE 2015 
66:04 Cynthia Limo KEN Ras Al Khaimah/UAE 2016 
66:07 Gladys Cherono KEN Ras Al Khaimah/UAE 2016 
66:08 Joyciline Jepkosgei KEN Ras Al Khaimah/UAE 2017

Im Original hier erschienen: Peres Jepchirchir läuft Halbmarathon-Weltrekord

Rekord




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Marathon Düsseldorf 2017: Josphat Ndambiri startet sein ...

  • Vier wichtige Regeln: Macht Fast Food langsamer?

  • Impressionen unserer Leser: Mein Lauffoto

  • Marathon Hamburg 2017: Beide London-Olympiasieger laufen...

  • Ernährung: Die gesündesten Kräuter für Läufer


Volksrunplugged

  • 01.04.2017: T, 17. TirolMilch Frühlingslauf
  • 01.04.2017: NÖ, 37. St. Veiter Straßenlauf
  • 01.04.2017: W, 20. Wiener Feuerwehrlauf
  • 01.04.2017: ST, ORF Radio Steiermark Lauf
  • 01.04.2017: OÖ, 1. Kraftwerkslauf 2017 ABGESAGT

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner