runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity


12.02.2017

VCM Winterlaufserie zehn Wochen vor dem Vienna City Marathon (Vienna City Marathon)


Beim Vorbereitungsrennen im Wiener Prater blühten Kondition und Motivation auf 

Exakt zehn Wochen vor dem Vienna City Marathon ging am Sonntag, 12. Februar der zweite Bewerb der VCM Winterlaufserie über die Bühne. Rund 750 motivierte Teilnehmer nutzten das Rennen im Wiener Prater über 7 km, 14 km oder die Halbmarathondistanz zur Vorbereitung auf Österreichs Aktivsportereignis Nummer eins. Kälte und Hochnebel waren die Begleiter des Laufes, dennoch gab es prächtige Stimmung und im Ziel sogar ein „Rendezvous mit dem Frühling“. Denn zum kommenden Valentinstag gab es für alle Finisher nicht nur Medaillen, sondern auch Blumen. Für viele lautete das Resümee: Es geht mit Form und Motivation bergauf! 

Als Halbmarathonsieger jubelte Markus Sostaric in 1:11:34 Stunden. Beim ersten Winterlauf am 15. Jänner hatte er den 14-km-Bewerb gewonnen, diesmal lief er praktisch das gleiche Tempo über 21,1 Kilometer durch. „Heute ist es besser gelaufen für mich. Ich spüre, dass die Form besser wird“, sagte er zufrieden. Pierrick Mialle in 1:14:39 und Philipp Aigner in 1:14:55 holten die Plätze zwei und drei. Bei den Frauen war Monika Kalbacher in 1:34:32 Stunden klar die Schnellste. Victoria Walsh aus London in 1:42:09 und Dorothee Bauerin 1:43:03 liefen hinter ihr auf die Top-Plätze. 





Pfeilschnell legte der Wiener Stephan Listabarth die 7 km zurück. In 22:08 Minuten war er der erste Sieger des Tages. Beim Vienna 10K am 22. April will er die österreichischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf bestreiten. Im Jahr 2014 hat er diesen Titel bereits einmal gewinnen können. Triathletin Tanja Stroschneidersorgte als schnellste Frau über 7 km für die flotte Zeit von 26:38 Minuten. Soeben von einem Trainingslager zurückgekommen meinte sie: „Vor zwei Tagen in Südafrika war’s noch wärmer!“ Lukas Gärtner in 48:08 Minuten und Susanna Skalicky in 1:02:05 Stunden waren die Gewinner des 14-km-Laufes. 

Nach der Zielverpflegung wurde der mobile Würstelstand von Radatz zur Anlaufstelle für Läufer und Begleiter. BIG BUS Vienna bot mit einem Doppeldecker-Sightseeingbus die Möglichkeit zur Garderobeaufbewahrung. Und rote Luftballonherzen an der Strecke von luftballon.at sorgten für Valentinstag-Stimmung. Sehr gefragt war wieder das Service der Medaillengravur im Ziel. Alle Finisher - egal ob 7 km, 14 km oder Halbmarathon - erhielten Erinnerungsmedaillen freuen. 

Die VCM Winterlaufserie wird vom Team des Vienna City Marathon seit 2009 mit jährlich drei Läufen im Jänner, Februar und März durchgeführt. 894 Läuferinnen und Läufer waren gemeldet, 754 sind an den Start gegangen. Die Teilnehmer kamen überwiegend aus Wien und Umgebung, aber ebenso aus mehreren Bundesländern und dem benachbarten Ausland. 

In jedem Fall gilt: Wer sich für einen Start beim Vienna City Marathon – egal ob für Marathon, Halbmarathon, Staffelmarathon oder den neuen 10-km-Lauf am Samstag – vorbereitet, ist hier absolut richtig. 

Der dritte und letzte Bewerb der VCM-Winterlaufserie findet in genau einem Monat am 12. März statt. Zusätzlich zu den Distanzen 7 km, 14 km und Halbmarathon wird bei diesem Termin auch ein 28-km-Lauf angeboten. 

Vollständige Ergebnisse 

VCM Winterlauf Serie, 12. Februar 2017 
Top3 Halbmarathon
 
Männer 
1. Markus Sostaric (LTV Köflach) 1:11:34 
2. Pierrick Mialle (FRA / VIC Runners) 1:14:39 
3. Philipp Aigner (SU Trattenbach) 1:14:55 

Frauen 
1. Monika Kalbacher (Team Ausdauercoach) 1:34:32 
2. Victoria Walsh (GBR / London) 1:42:09 
3. Dorothee Bauer (Delicious Sign) 1:43:03 

Top3 14km 
Männer 
1. Lukas Gärtner (LTV Köflach) 48:08 
2. Lukas Maukner (Wien) 48:35 
3. Ewald Ferstl (Gloggnitz) 49:48 

Frauen 
1. Susanna Skalicky (Run2gether) 1:02:05 
2. Lilli Seebacher (SU Tri Styria) 1:02:34 
3. Gabriele Pauer (Team MilliSports) 1:03:49 

Top3 7km 
Männer 
1. Stephan Listabarth (DSG Volksbank Wien / Asics Frontrunner) 22:08 
2. Richard Gazda (Dunajska Streda) 23:39 
3. Alexander Artner (BikeZeit Kirchdorf/Tirol) 24:12 

Frauen 
1. Tanja Stroschneider (team2012.at / Asics Frontrunner) 26:38 
2. Maria Hinnerth (Be Fit Be Fast) 28:14 
3. Simone Wesp (Nora Racing Team) 28:39 

Herzlichen Glückwunsch allen Finishern! 

Bilder und Videos gibt’s auf der VCM Facebook-Seite! 

Infos & Anmeldungen VCM Winterlaufserie 

Lauftipp: VCM Training Runs! 
Nächstes Treffen: Sonntag, 26. Februar, Alte Donau 
Einfach hinkommen und mitlaufen! 

Im Original hier erschienen: VCM Winterlaufserie zehn Wochen vor dem Vienna City Marathon

Monika Kalbacher, kalt, zittern, Winter




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa





runplugged-mashup
  • Marathon seit 3 Tagen beendet - einer kriecht noch immer

  • Erster Marathon: Das erste Mal ist lehrreicher als gedacht

  • VIDEO: Der langsamste Marathon aller Zeiten

  • 19. GENERALI Panoramalauf in Altenfelden

  • Wien Läuft 2017


Volksrunplugged

  • 29.04.2017: NÖ, 13. Maissauer Stadtlauf
  • 29.04.2017: NÖ, 33. Int. Sparkassen-Stadtlauf
  • 29.04.2017: OÖ, 32. Sparkassenstadtlauf Mattighofen
  • 29.04.2017: OÖ, 33. Int. Attnanger Spitz Meile
  • 29.04.2017: S, 8. Weißbacher Strassenlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

12.02.2017

VCM Winterlaufserie zehn Wochen vor dem Vienna City Marathon (Vienna City Marathon)


Beim Vorbereitungsrennen im Wiener Prater blühten Kondition und Motivation auf 

Exakt zehn Wochen vor dem Vienna City Marathon ging am Sonntag, 12. Februar der zweite Bewerb der VCM Winterlaufserie über die Bühne. Rund 750 motivierte Teilnehmer nutzten das Rennen im Wiener Prater über 7 km, 14 km oder die Halbmarathondistanz zur Vorbereitung auf Österreichs Aktivsportereignis Nummer eins. Kälte und Hochnebel waren die Begleiter des Laufes, dennoch gab es prächtige Stimmung und im Ziel sogar ein „Rendezvous mit dem Frühling“. Denn zum kommenden Valentinstag gab es für alle Finisher nicht nur Medaillen, sondern auch Blumen. Für viele lautete das Resümee: Es geht mit Form und Motivation bergauf! 

Als Halbmarathonsieger jubelte Markus Sostaric in 1:11:34 Stunden. Beim ersten Winterlauf am 15. Jänner hatte er den 14-km-Bewerb gewonnen, diesmal lief er praktisch das gleiche Tempo über 21,1 Kilometer durch. „Heute ist es besser gelaufen für mich. Ich spüre, dass die Form besser wird“, sagte er zufrieden. Pierrick Mialle in 1:14:39 und Philipp Aigner in 1:14:55 holten die Plätze zwei und drei. Bei den Frauen war Monika Kalbacher in 1:34:32 Stunden klar die Schnellste. Victoria Walsh aus London in 1:42:09 und Dorothee Bauerin 1:43:03 liefen hinter ihr auf die Top-Plätze. 





Pfeilschnell legte der Wiener Stephan Listabarth die 7 km zurück. In 22:08 Minuten war er der erste Sieger des Tages. Beim Vienna 10K am 22. April will er die österreichischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf bestreiten. Im Jahr 2014 hat er diesen Titel bereits einmal gewinnen können. Triathletin Tanja Stroschneidersorgte als schnellste Frau über 7 km für die flotte Zeit von 26:38 Minuten. Soeben von einem Trainingslager zurückgekommen meinte sie: „Vor zwei Tagen in Südafrika war’s noch wärmer!“ Lukas Gärtner in 48:08 Minuten und Susanna Skalicky in 1:02:05 Stunden waren die Gewinner des 14-km-Laufes. 

Nach der Zielverpflegung wurde der mobile Würstelstand von Radatz zur Anlaufstelle für Läufer und Begleiter. BIG BUS Vienna bot mit einem Doppeldecker-Sightseeingbus die Möglichkeit zur Garderobeaufbewahrung. Und rote Luftballonherzen an der Strecke von luftballon.at sorgten für Valentinstag-Stimmung. Sehr gefragt war wieder das Service der Medaillengravur im Ziel. Alle Finisher - egal ob 7 km, 14 km oder Halbmarathon - erhielten Erinnerungsmedaillen freuen. 

Die VCM Winterlaufserie wird vom Team des Vienna City Marathon seit 2009 mit jährlich drei Läufen im Jänner, Februar und März durchgeführt. 894 Läuferinnen und Läufer waren gemeldet, 754 sind an den Start gegangen. Die Teilnehmer kamen überwiegend aus Wien und Umgebung, aber ebenso aus mehreren Bundesländern und dem benachbarten Ausland. 

In jedem Fall gilt: Wer sich für einen Start beim Vienna City Marathon – egal ob für Marathon, Halbmarathon, Staffelmarathon oder den neuen 10-km-Lauf am Samstag – vorbereitet, ist hier absolut richtig. 

Der dritte und letzte Bewerb der VCM-Winterlaufserie findet in genau einem Monat am 12. März statt. Zusätzlich zu den Distanzen 7 km, 14 km und Halbmarathon wird bei diesem Termin auch ein 28-km-Lauf angeboten. 

Vollständige Ergebnisse 

VCM Winterlauf Serie, 12. Februar 2017 
Top3 Halbmarathon
 
Männer 
1. Markus Sostaric (LTV Köflach) 1:11:34 
2. Pierrick Mialle (FRA / VIC Runners) 1:14:39 
3. Philipp Aigner (SU Trattenbach) 1:14:55 

Frauen 
1. Monika Kalbacher (Team Ausdauercoach) 1:34:32 
2. Victoria Walsh (GBR / London) 1:42:09 
3. Dorothee Bauer (Delicious Sign) 1:43:03 

Top3 14km 
Männer 
1. Lukas Gärtner (LTV Köflach) 48:08 
2. Lukas Maukner (Wien) 48:35 
3. Ewald Ferstl (Gloggnitz) 49:48 

Frauen 
1. Susanna Skalicky (Run2gether) 1:02:05 
2. Lilli Seebacher (SU Tri Styria) 1:02:34 
3. Gabriele Pauer (Team MilliSports) 1:03:49 

Top3 7km 
Männer 
1. Stephan Listabarth (DSG Volksbank Wien / Asics Frontrunner) 22:08 
2. Richard Gazda (Dunajska Streda) 23:39 
3. Alexander Artner (BikeZeit Kirchdorf/Tirol) 24:12 

Frauen 
1. Tanja Stroschneider (team2012.at / Asics Frontrunner) 26:38 
2. Maria Hinnerth (Be Fit Be Fast) 28:14 
3. Simone Wesp (Nora Racing Team) 28:39 

Herzlichen Glückwunsch allen Finishern! 

Bilder und Videos gibt’s auf der VCM Facebook-Seite! 

Infos & Anmeldungen VCM Winterlaufserie 

Lauftipp: VCM Training Runs! 
Nächstes Treffen: Sonntag, 26. Februar, Alte Donau 
Einfach hinkommen und mitlaufen! 

Im Original hier erschienen: VCM Winterlaufserie zehn Wochen vor dem Vienna City Marathon

Monika Kalbacher, kalt, zittern, Winter




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa



runplugged-mashup
  • Marathon seit 3 Tagen beendet - einer kriecht noch immer

  • Erster Marathon: Das erste Mal ist lehrreicher als gedacht

  • VIDEO: Der langsamste Marathon aller Zeiten

  • 19. GENERALI Panoramalauf in Altenfelden

  • Wien Läuft 2017


Volksrunplugged

  • 29.04.2017: NÖ, 13. Maissauer Stadtlauf
  • 29.04.2017: NÖ, 33. Int. Sparkassen-Stadtlauf
  • 29.04.2017: OÖ, 32. Sparkassenstadtlauf Mattighofen
  • 29.04.2017: OÖ, 33. Int. Attnanger Spitz Meile
  • 29.04.2017: S, 8. Weißbacher Strassenlauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner