runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

05.09.2017

Weltklasseleistungen beim St. Pöltner Cityjump (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Spektakuläre Leistungen, volle Zuseher Tribünen und eine tolle Stimmung zeigten, dass der Cityjump 2017 ein mehr als würdiger „Ersatz“ für das Liese Prokop Memorial war.

Trotz kühler Wetterbedingungen, fanden sich viele Zuseher am St. Pöltner Rathauslplatz ein um zuerst die Damen, und zu späterer Stunde die Herren zu beobachten und deren Leistungen zu bewundern.
Um 16 Uhr Startete als Auftakt zu großen Show der Damenbewerb. Mit dabei Lokalmatadorin Agnes Hodi, die auch spät in der Saison noch gute Form bewies und 4,01 überquerte. Damit wurde sie hinter der tschechischen Europa- und Hallenvizeweltmeisterin Jirina Ptacnikova zweite, die den Bewerb mit großartigen 4,41m gewann.

Pünktlich um 18:30 startete der Männerbewerb bei dem das Publikum ein absolutes Weltklassefeld präsentiert wurde. Angeführt wurde das Feld von Weltmeister Pawel Wojchiekowski der heuer schon mehrfach in der Diamond League Top 3 Plätze belegte, und eine Saisonbestleistung von 5,93m mit nach St. Pölten brachte. Gemeinsam mit dem mehrfachen Medailliengewinner Jan Kudlicka aus Tschechien, sowie dem Olympia 6. Von 2016 Kevin Menaldo, lieferte er sich einen tollen Wettkampf und konnte nicht nur Leichtathletik Insider am Rathausplatz begeistern. Der Bewerb gestaltete sich bis zu einer Höhe von 5,51 sehr offen, da alle Favoriten immer wieder hervorragende Sprünge zeigten und erkennen ließen warum sie alle eine Bestleistung jenseits der 5,80m zu Buche stehen haben. Die doch kühlen Wetterbedingungen von ca. 12 Grad zeigten ab 5,61m jedoch ihre Wirkung, weshalb nur noch Wojchiekowski diese Höhe meisterte. Die Bedeutung des möglichen Sieges sowohl für Kudlicka wie auch Menaldo war schon dadurch zu erkennen, dass sie ähnlich wie bei großen Meisterschaften den letzten Versuch auf der Höhe von 5,61m ausließen und sich auf 5,71m versuchten, jedoch knapp scheiterten. Trotz 2 sehr guter Versuche von Wojchiekowski, bei denen er die nötige Höhe deutlich hatte, jedoch die Tiefe in den Sprüngen fehlten, blieb der erste Versuch über 5,61m als Siegeshöhe stehen.
Mitten im Weltklassefeld zeigten auch die Österreicher, allen voran der WM 17. im Zehnkampf Dominik Distelberger ihr Können. Distelberger sprang hervorragende 4,91m und zeigte auch über 5,11m sehr vielversprechende Versuche. Diese Höhe hätte eine Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung bedeutet.

Auf einer eigens installierten Kugelstoßanlage, die dem Ansturm der Zuschauer kaum gewachsen war, zeigte 7 Kämpferin Ivona Dadic nach 4 wöchigem Urlaub mit 13,79m ihr Können, stand dazwischen Rede und Antwort und posierte mit den Fans für Seflies. Als Gegner für den Showbewerb stellten sich ÖLV Präsidentin Sonja Spendelhofer sowie Sport Landesrätin Petra Bohuslav zu verfügung und machten ebenfalls eine gute Figur im Kugelstoßring.

Auch der St. Pöltner Cityjump hat wieder bewiesen, dass die Leichtathletik im Stande ist wie kaum eine andere Sportart, die Menschen zu begeistern. In St. Pölten gilt der besondere Dank wie so oft Gottfried Lammerhuber der nach vielen Top Meetings auch hier wieder einen Weltklasse Bewerb vor einer tollen Kulisse auf die Beine Gestellt hat.

Im Original hier erschienen: Weltklasseleistungen beim St. Pöltner Cityjump

Ivona Dadic, Hochsprung, Faust, Yes (Bild: ÖLV/Coen Schilderman)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Biegerparklauf Duisburg 2017: Herbstlicher Laufspaß in D...

  • 365 Läufer bei 33. Auflage: Biegerparklauf Duisburg 2017...

  • Wyndham CrossAttack 2017

  • Airtel Delhi Half Marathon 2017 – Livestream / Pre...

  • Corrida Bulloise 2017 – Livestream / Live-Ergebnis...


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

05.09.2017

Weltklasseleistungen beim St. Pöltner Cityjump (Österreichischer Leichtathletik-Verband)


Spektakuläre Leistungen, volle Zuseher Tribünen und eine tolle Stimmung zeigten, dass der Cityjump 2017 ein mehr als würdiger „Ersatz“ für das Liese Prokop Memorial war.

Trotz kühler Wetterbedingungen, fanden sich viele Zuseher am St. Pöltner Rathauslplatz ein um zuerst die Damen, und zu späterer Stunde die Herren zu beobachten und deren Leistungen zu bewundern.
Um 16 Uhr Startete als Auftakt zu großen Show der Damenbewerb. Mit dabei Lokalmatadorin Agnes Hodi, die auch spät in der Saison noch gute Form bewies und 4,01 überquerte. Damit wurde sie hinter der tschechischen Europa- und Hallenvizeweltmeisterin Jirina Ptacnikova zweite, die den Bewerb mit großartigen 4,41m gewann.

Pünktlich um 18:30 startete der Männerbewerb bei dem das Publikum ein absolutes Weltklassefeld präsentiert wurde. Angeführt wurde das Feld von Weltmeister Pawel Wojchiekowski der heuer schon mehrfach in der Diamond League Top 3 Plätze belegte, und eine Saisonbestleistung von 5,93m mit nach St. Pölten brachte. Gemeinsam mit dem mehrfachen Medailliengewinner Jan Kudlicka aus Tschechien, sowie dem Olympia 6. Von 2016 Kevin Menaldo, lieferte er sich einen tollen Wettkampf und konnte nicht nur Leichtathletik Insider am Rathausplatz begeistern. Der Bewerb gestaltete sich bis zu einer Höhe von 5,51 sehr offen, da alle Favoriten immer wieder hervorragende Sprünge zeigten und erkennen ließen warum sie alle eine Bestleistung jenseits der 5,80m zu Buche stehen haben. Die doch kühlen Wetterbedingungen von ca. 12 Grad zeigten ab 5,61m jedoch ihre Wirkung, weshalb nur noch Wojchiekowski diese Höhe meisterte. Die Bedeutung des möglichen Sieges sowohl für Kudlicka wie auch Menaldo war schon dadurch zu erkennen, dass sie ähnlich wie bei großen Meisterschaften den letzten Versuch auf der Höhe von 5,61m ausließen und sich auf 5,71m versuchten, jedoch knapp scheiterten. Trotz 2 sehr guter Versuche von Wojchiekowski, bei denen er die nötige Höhe deutlich hatte, jedoch die Tiefe in den Sprüngen fehlten, blieb der erste Versuch über 5,61m als Siegeshöhe stehen.
Mitten im Weltklassefeld zeigten auch die Österreicher, allen voran der WM 17. im Zehnkampf Dominik Distelberger ihr Können. Distelberger sprang hervorragende 4,91m und zeigte auch über 5,11m sehr vielversprechende Versuche. Diese Höhe hätte eine Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung bedeutet.

Auf einer eigens installierten Kugelstoßanlage, die dem Ansturm der Zuschauer kaum gewachsen war, zeigte 7 Kämpferin Ivona Dadic nach 4 wöchigem Urlaub mit 13,79m ihr Können, stand dazwischen Rede und Antwort und posierte mit den Fans für Seflies. Als Gegner für den Showbewerb stellten sich ÖLV Präsidentin Sonja Spendelhofer sowie Sport Landesrätin Petra Bohuslav zu verfügung und machten ebenfalls eine gute Figur im Kugelstoßring.

Auch der St. Pöltner Cityjump hat wieder bewiesen, dass die Leichtathletik im Stande ist wie kaum eine andere Sportart, die Menschen zu begeistern. In St. Pölten gilt der besondere Dank wie so oft Gottfried Lammerhuber der nach vielen Top Meetings auch hier wieder einen Weltklasse Bewerb vor einer tollen Kulisse auf die Beine Gestellt hat.

Im Original hier erschienen: Weltklasseleistungen beim St. Pöltner Cityjump

Ivona Dadic, Hochsprung, Faust, Yes (Bild: ÖLV/Coen Schilderman)




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Biegerparklauf Duisburg 2017: Herbstlicher Laufspaß in D...

  • 365 Läufer bei 33. Auflage: Biegerparklauf Duisburg 2017...

  • Wyndham CrossAttack 2017

  • Airtel Delhi Half Marathon 2017 – Livestream / Pre...

  • Corrida Bulloise 2017 – Livestream / Live-Ergebnis...


Volksrunplugged

  • 25.11.2017: NÖ, Deutsch-Wagramer Crosslauf
  • 25.11.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 3. Lauf
  • 26.11.2017: NÖ, 3. Schwadorfer Adventlauf
  • 02.12.2017: NÖ, 32. Krampuslauf
  • 02.12.2017: NÖ, Mammutlauf-A5

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner