runplugged.com
download laufapp   -   runletter anmelden   -   on twitter   -   tracklist   -   running stocks   -   runplugged baa   -   runkit   -   charity

17.11.2017

Ergebniskorrektur beim VCM 2016 (Vienna City Marathon)


Die ursprünglich siebtplatzierte Läuferin aus Ecuador wurde von der IAAF gesperrt.

Wie der Leichtathletik-Weltverband IAAF erst jetzt mitgeteilt hat, ist die Läuferin Monica Cajamarca aus Ecuador, die am 10. April 2016 am Vienna City Marathon teilgenommen und in 2:37:58 Stunden zunächst den siebten Platz in der Frauenwertung belegt hatte, gesperrt worden. Bei der anschließend an den Lauf durchgeführten Dopingkontrolle wurde sie positiv getestet. Die Sperre ist nun nach Abschluss eines Dopingverfahrens im IAAF Newsletter Nr. 187 am 15. November 2017 veröffentlicht worden. Der Vienna City Marathon hat daraufhin die Läuferin disqualifiziert und wird sie aus dem Ergebnis nehmen.

„Wir sind sehr enttäuscht, gleichzeitig ist es eine Genugtuung, dass der Betrug entdeckt worden ist“, sagt Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathon. „Es ist mir wichtig festzuhalten, dass die Athletin völlig unabhängig von der VCM-Organisation agiert hat. Sie ist nicht von uns ins Elitefeld eingeladen worden, sondern hat sich privat für den Lauf angemeldet. Sie hat weder Reisekosten noch Startgeld erhalten. Sie war nicht im VCM-Hotel untergebracht. Ihre Unterkunft in Wien hat sie privat organisiert und bezahlt. Erst einige Tage vor dem Rennen ist der Leichtathletik-Verband von Ecuador mit dem Wunsch an uns herangetreten, Frau Cajamarca im Elitestartblock der Frauen starten zu lassen. Das haben wir ihr ermöglicht.“

Cajamarca hat für den vermeintlichen siebten Platz kein Preisgeld erhalten, da die Auszahlung generell erst nach Vorliegen der Dopingkontrollen erfolgt. Den Teilnahmebedingungen entsprechend wäre Monica Cajamarca auch nach Ablauf ihrer Sperre nicht mehr beim Vienna City Marathon startberechtigt.

Der Vienna City Marathon lässt bei jeder Veranstaltung auf eigene Kosten mindestens zwölf Wettkampf-Dopingkontrollen vornehmen und stellt die räumliche Infrastruktur sowie das Hilfspersonal dazu bereit. Die Auswahl der zu testenden Athleten und Durchführung der Kontrollen obliegt der Nationalen Anti-Doping-Agentur NADA Austria.

Korrigiertes Ergebnis Vienna City Marathon 2016 / Frauenrennen

1. Shuko Genemo (ETH) 2:24:31
2. Ruti Aga (ETH) 2:25:27
3. Doris Changeywo (KEN) 2:31:50
4. Meseret Kitata (ETH) 2:34:19
5. Helaria Johannes (NAM) 2:35:56
6. Remalda Kergyte (LTU) 2:36:46

Neu:
7. Guteni Shone (ETH) 2:39:50
8. Rutendo Nyahora (ZAM) 2:39:58
9. Susan Jeptoo (FRA) 2:40:39
10. Julia Viellehner (GER) 2:40:41 (†)

12. Karin Freitag (AUT) 2:43:25
16. Cornelia Köpper (AUT) 2:45:37

Im Original hier erschienen: Ergebniskorrektur bei VCM 2016

Vienna City Marathon 2015 by und auf http://www.rescuesheets.com , links unten bin ich




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa






runplugged-mashup
  • Honolulu-Marathon 2017: Doppel-Streckenrekord bei 45. Au...

  • 25.154 Läufer: Honolulu-Marathon 2017 - Die Bilder

  • Laufevents: Winterlaufserien - große Übersicht

  • Columbia Outdry Ex Light Shell im Dauertest: Diese Regen...

  • Halbmarathons 2018 in Österreich - Termine


Volksrunplugged

  • 16.12.2017: NÖ, 21. Klosterneuburger Adventlauf
  • 16.12.2017: OÖ, 12.Greiner Altjahreslauf ABGESAGT
  • 16.12.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 5. Lauf
  • 17.12.2017: NÖ, 9. Adventlauf Grafenegg
  • 23.12.2017: V, 48. Int. Crosslaufserie, 2. Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

17.11.2017

Ergebniskorrektur beim VCM 2016 (Vienna City Marathon)


Die ursprünglich siebtplatzierte Läuferin aus Ecuador wurde von der IAAF gesperrt.

Wie der Leichtathletik-Weltverband IAAF erst jetzt mitgeteilt hat, ist die Läuferin Monica Cajamarca aus Ecuador, die am 10. April 2016 am Vienna City Marathon teilgenommen und in 2:37:58 Stunden zunächst den siebten Platz in der Frauenwertung belegt hatte, gesperrt worden. Bei der anschließend an den Lauf durchgeführten Dopingkontrolle wurde sie positiv getestet. Die Sperre ist nun nach Abschluss eines Dopingverfahrens im IAAF Newsletter Nr. 187 am 15. November 2017 veröffentlicht worden. Der Vienna City Marathon hat daraufhin die Läuferin disqualifiziert und wird sie aus dem Ergebnis nehmen.

„Wir sind sehr enttäuscht, gleichzeitig ist es eine Genugtuung, dass der Betrug entdeckt worden ist“, sagt Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathon. „Es ist mir wichtig festzuhalten, dass die Athletin völlig unabhängig von der VCM-Organisation agiert hat. Sie ist nicht von uns ins Elitefeld eingeladen worden, sondern hat sich privat für den Lauf angemeldet. Sie hat weder Reisekosten noch Startgeld erhalten. Sie war nicht im VCM-Hotel untergebracht. Ihre Unterkunft in Wien hat sie privat organisiert und bezahlt. Erst einige Tage vor dem Rennen ist der Leichtathletik-Verband von Ecuador mit dem Wunsch an uns herangetreten, Frau Cajamarca im Elitestartblock der Frauen starten zu lassen. Das haben wir ihr ermöglicht.“

Cajamarca hat für den vermeintlichen siebten Platz kein Preisgeld erhalten, da die Auszahlung generell erst nach Vorliegen der Dopingkontrollen erfolgt. Den Teilnahmebedingungen entsprechend wäre Monica Cajamarca auch nach Ablauf ihrer Sperre nicht mehr beim Vienna City Marathon startberechtigt.

Der Vienna City Marathon lässt bei jeder Veranstaltung auf eigene Kosten mindestens zwölf Wettkampf-Dopingkontrollen vornehmen und stellt die räumliche Infrastruktur sowie das Hilfspersonal dazu bereit. Die Auswahl der zu testenden Athleten und Durchführung der Kontrollen obliegt der Nationalen Anti-Doping-Agentur NADA Austria.

Korrigiertes Ergebnis Vienna City Marathon 2016 / Frauenrennen

1. Shuko Genemo (ETH) 2:24:31
2. Ruti Aga (ETH) 2:25:27
3. Doris Changeywo (KEN) 2:31:50
4. Meseret Kitata (ETH) 2:34:19
5. Helaria Johannes (NAM) 2:35:56
6. Remalda Kergyte (LTU) 2:36:46

Neu:
7. Guteni Shone (ETH) 2:39:50
8. Rutendo Nyahora (ZAM) 2:39:58
9. Susan Jeptoo (FRA) 2:40:39
10. Julia Viellehner (GER) 2:40:41 (†)

12. Karin Freitag (AUT) 2:43:25
16. Cornelia Köpper (AUT) 2:45:37

Im Original hier erschienen: Ergebniskorrektur bei VCM 2016

Vienna City Marathon 2015 by und auf http://www.rescuesheets.com , links unten bin ich




Runplugged App

runplugged.com/app


Weitere Aktivitäten

Facebook https://www.facebook.com/runplugged.social.laufapp
Runplugged Business Athlete Award: http://runplugged.com/baa




runplugged-mashup
  • Honolulu-Marathon 2017: Doppel-Streckenrekord bei 45. Au...

  • 25.154 Läufer: Honolulu-Marathon 2017 - Die Bilder

  • Laufevents: Winterlaufserien - große Übersicht

  • Columbia Outdry Ex Light Shell im Dauertest: Diese Regen...

  • Halbmarathons 2018 in Österreich - Termine


Volksrunplugged

  • 16.12.2017: NÖ, 21. Klosterneuburger Adventlauf
  • 16.12.2017: OÖ, 12.Greiner Altjahreslauf ABGESAGT
  • 16.12.2017: NÖ, 20. Waldviertler Crosslaufserie 2018, 5. Lauf
  • 17.12.2017: NÖ, 9. Adventlauf Grafenegg
  • 23.12.2017: V, 48. Int. Crosslaufserie, 2. Lauf

>> Alle Termine und Infos


Run-Gsagt



>> Laufbücher


Das Infoblatt



» PDF Download


Ich bin ein begeisterter Runplugger

Willkommen bei runplugged.com
runplugged.com startete im Mai 2014 mit App und Website. Wir wollen uns an alle LäuferInnen* wenden, ob Einsteiger oder Profi. 

Warum ich laufe? Weil ich Stress abbauen will. Weil ich was für meine Gesundheit tun will. Weil ich sehr kreative Ideen beim Laufen entwickle. Weil ich gerne mit Gesprächspartnern laufe, statt sie im Kaffeehaus zu treffen. Weil ich laufen will. Ich bin ein Lustläufer. Keine Trainingsprogramme, nix. Keine Pläne. Sonst wäre der Spass weg. Pflichten hab ich eh genug. Nur eins: Wenn ich eine Startnummer habe, wird alles gegeben.

Und wofür steht Runplugged? "run" steht hier sogar irgendwie für alle, die Wege zurückzulegen haben; Ob sportlich oder einfach in der Bahn oder im Auto zur Arbeit. "Plugged" wiederum kann ebenfalls vieles bedeuten: Gute Musik hören oder interessante Informationen inhalieren. Oder einfach nur die eigenen Akkus aufladen, "pluggen" halt.

Es geht um die Kombination von Geo und Audio. Es geht um runplugged.com.

Ich bin ein begeisteter Runplugger seit fast 30 Jahren. Seit der Zeit, als der Sony Walkman Mitte der Achtziger mein Geniesserleben (und ich führe eines) verändert hat. Lasst Euch überraschen, welche Audiofiles wir für Euch parat haben und wie lässig ihr das mit Eurer Lieblingsmusik mischen könnt. Download: http://www.runplugged.com/app

Christian Drastil, Runplugged

Hauptpartner

Sportpartner